Allgemein

Kulturhausleiterin Rebecca Egeling stellt ihre Ideen vor

Kulturhaus zurück ins Herz der Stadt

Die in Lüdenscheid geborene Rebecca Egeling ist seit einiger Zeit die neue Leiterin des Kulturhauses. Am Dienstag stellt sie dem Ortsverein Honsel/Worth auf seiner Jahreshauptversammlung ihre Idee für das Haus vor. Ihre Marschrichtung ist dabei eindeutig: Das Kulturhaus soll ein Anlaufpunkt für junge Leute werden. Egeling habe bemerkt, dass das Kulturhaus außerhalb der Fußgängerströme der Innenstadt liege. Das möchte sie beheben: Im früherer Restaurant soll ein Café entstehen, das auch durch die Preisgestaltung junge Menschen anspricht. Dazu sei Urban Gardening im Kulturhausgarten – beispielsweise in Kooperation mit der Volkshochschule – denkbar. Wiedererkennung und Identifikation des Hauses sollen gesteigert werden. Ohne eigene Künstler sei das schwierig, merkte Egeling an. Aber auch dafür liegt schon eine Idee in der Schublade.

Ihre Ideen wurden von den Mitgliedern des Ortsvereins begeistert aufgenommen. Der Tenor: „Wirklich erfrischend.“