Allgemein

SPD setzt sich durch

Neubau der Musikschule kommt!

Im letzten Jahr hat der Stadtrat den Neubau der Musikschule im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes Altstadt beschlossen. Dieser ist dringend benötigt. Das jetzige Gebäude an der Altenaer Straße ist zwar ansehnlich, aber nicht mehr für eine Musikschule geeignet: Einst als Postamt errichtet, kann der Arbeitsschutz hier nicht mehr gewährleistet werden. Die Orchester finden bei ihren Proben im Saal kaum Platz und benötigen dringend einen größeren Raum.

Kosten und Nutzen stimmen

Diese Nachteile würde ein Nebau nicht haben, der vom Land zu 80% finanziert wird. Zwei Architekturbüros konnten den Wettbewerb zur Gestaltung des Neubaus gewinnen. Sie haben Gebäude entworfen, die den Anforderungen optimal entsprechen sollen.

Den kürzlich vorgebrachten Vorschlag der CDU, keinen Neubau zu errichten, kann die SPD-Fraktion nicht verstehen: Nutznießer eines Neubaus werden zuallererst die Nutzenden der Einrichtung und ihre MitarbeiterInnen sein.  Auf diese nehme die CDU keine Rücksicht, wenn sie für einen Verbleib stimmt. Das Gebäude an der Altenaer  Straße soll später barrierefrei für die VHS hergerichtet werden; Mietkosten an der Knapper Straße entfielen.

In der letzten Sitzung des Rates, eigenes wegen der CDU-Ablehnung abberufen, konnte sich die SPD durchsetzen: Der Musikschulneubau wurde mit breiter Mehrheit auf den Weg gebracht.

So könnte die neue Musikschule aussehen: (Die Bilder wurden uns freundlicherweise vom Architektur WW+ aus Trier zur Verfügung gestellt, die einen der Gewinnerentwürfe gestaltet hat.)

bildschirmfoto-2016-10-29-um-13-00-40

bildschirmfoto-2016-10-29-um-13-00-53