Allgemein

„Eine gute Zukunft kommt nicht von allein!“

Gordan Dudas als Vorsitzender bestätigt

Der neue Vorstand

Der neue Vorstand

Am Mittwochabend wählte die SPD Lüdenscheid im Rahmen ihres Parteitags einen neuen Vorstand. In seiner Rede mahnte Gordan Dudas, der erneut für das Amt des Vorsitzenden kandidierte, seine Genossinnen und Genossen entschieden gegen rechte Tendenzen in Politik und Gesellschaft vorzugehen. Auch in ernsten Zeiten – man bedenke die große Anzahl an Geflüchteten in Lüdenscheid – sei ernstes Handeln gefordert. Dabei dürfe die Partei nicht den „populistischen Inszenierungen der CDU“ folgen, sondern müsse klarmachen, dass nur die SPD eine Vorstellung von einer gerechten Stadt für alle habe.

Dabei muss der Spagat geschafft werden, einfache Fragen auch einfach zu beantworten, damit Bürgerinnen und Bürger die Partei weiter als Ansprechpartner sehen. Die eigene Politik müsse dabei stets die nächsten 10 Jahre im Auge behalten, denn: „Eine gute Zukunft kommt nicht von allein.“

In der Aussprache zur Rede meldete sich Bürgermeister Dieter Dzewas mit einem längeren Beitrag zu Wort. Dabei zeigte er deutliche Unzufrieden mit der SPD auf Bundesebene, wo die Fähigkeit zur Erneuerung fehle. Insbesondere die Lebenssituation junger Menschen, junger Familien werde nicht angesprochen.

Bei der folgenden Vorstandswahl wurde Gordan Dudas als Vorsitzender bestätigt. Die nun drei Stellvertreterinnen und Stellvertreter sind Fabian Ferber, Harald Metzger und Kornelia Wolk. Philipp Siewert (Medienbeauftragter) und Bernd Kaiser (Kassierer) wurden im Amt bestätigt. Neu im Vorstand sind Sebastian Wagemeyer (Bildungsbeauftragter) und Wilfried Ulrich (Organisationsbeauftragter). Auch die Beisitzerinnen und Beisitzer wurden neu gewählt.

Dazu hatten die 24 Delegierten des Parteitages über gleich vier Anträge zu beraten, die alle beschlossen wurden und unten auf dieser Seite verlinkt sind. Neben Anträgen in Richtung Bundes- und Landesebene (Erhöhung des Gemeindeanteils an der Einkommens- Umsatzsteuer, Beitragsfreiheit in KiTas und OGS) wurde ein großer Antrag für kommunale Ebene beschlossen. Der 20-seitige Text „Eine Stadt für alle“ ist ein klarer Handlungsauftrag an die Fraktion und beschäftigt sich auch mit der Zukunftsfähigkeit der Partei in Lüdenscheid.

Der neue Vorstand im Detail:

Vorsitzender: Gordan Dudas
Stellvertretender Vorsitzende: Fabian Ferber, Harald Metzger, Kornelia Wolk
Organisationsbeauftragter: Wilfried Ulrich
Medienbeauftragter: Philipp Siewert
Bildungsbeauftragter: Sebastian Wagemeyer
Kassierer: Bernd Kaiser
BeisitzerInnen: Ramona Ulrich (Oberrahmede/Wehberg), Karin Hertes (Honsel/Worth), Verena Kasperek (Brügge/West), Nicole Schulte (Bräucken/Versetal), Dominik Hass (Jusos), Inge Alberts (AG 60+), Güner Cebir (AG Migration und Vielfalt), Manuela Eick (AsF)

Alle Anträge im Wortlaut:

Antrag 1 – Erhöhung des Gemeindeanteils an der Einkommens- und Umsatzsteuer

Antrag 2 – Wieder mehr Sozialdemokratie wagen

Antrag 3 – Eine Stadt für alle

Initiativantrag