Allgemein

Nach Streik

SPD will KiTa-Gebühren zurückerstatten

Das wird viele Lüdenscheider Eltern freuen: Wenn es nach der SPD und der Ampel-Kooperation geht, sollen die KiTa-Gebühren für die Zeit des Streiks zurückerstattet werden. Ein entsprechender Antrag wird am Monntag in den Rat eingebracht. „Durch den langen Streik hat die Stadt viele Personalkosten eingespart. Das wollen wir nun an die Eltern zurückzahlen. Der lange Streik hat viele Familien sehr belastet; Eltern mussten teilweise Urlaub nehmen.“ heißt es aus der SPD-Fraktion. Ein Tarifabschluss ist noch nicht erziehlt worden, die Ergebnisse Schlichtung wurden von den Verdi-Mitgliedern nicht angenommen.

Nicht in allen Städten ist eine solche Regelung vorgesehen, in anderen schon lange üblich. Nach diesem ungewöhnlich langen Streik soll Lüdenscheid nun nachziehen.

„Bildung beginnt bereits im frühesten Kindesalter. Kindertagesstätten sind somit Bildungseinrichtungen, deren gesellschaftliche Bedeutung man nicht hoch genug schätzen kann, da dort die Entwicklung unserer Kinder maßgeblich geprägt wird.“

– Eine Stadt für alle. SPD-Wahlprogramm 2014-2020.

Den Antrag als PDF finden Sie hier.