Aus dem Stadtrat

Nachruf: Ingo Diller

dillertrauerDie Lüdenscheider SPD trauert um den Vorsitzenden der Ratsfraktion Ingo Diller. Am 24. Februar verstarb er nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 57 Jahren. Seit 1975 war er Mitglied in der SPD. Seitdem war er auf verschiedenen politischen Ebenen erfolgreich aktiv. Von 1986 bis zu seinem Tod stand er zunächst dem SPD-Ortsverein Grünewald/Wehberg, nach der Fusion mit dem Ortsverein Oberrahmede dem neuen Ortsverein Oberrahmede/Wehberg vor. Mit dieser Tätigkeit verbunden, war er gleichzeitig Mitglied im Vorstand des SPD-Stadtverbands Lüdenscheid.

Seit 1984 war er Mitglied des Rates der Stadt Lüdenscheid. Hier engagierte er sich in verschiedenen Ausschüssen, allen voran im Bauausschuss, dem er seit 1986 angehörte. Von 1999 bis 2009 war er Vorsitzender und seit 2009 stellvertretender Vorsitzender dieses Gremiums. Nachdem er viele Jahre dem Vorstand der Ratsfraktion als stellvertretender Vorsitzender angehörte, wurde er nach der Kommunalwahl 2009 schließlich Fraktionsvorsitzender.

Ingo Diller zeichnete sich in all den Jahren durch seine hohe Integrität und Verlässlichkeit aus.  Sein Engagement für Stadt und Partei war vielfältig, viele Jahre gehörte Ingo Diller auch in leitender Funktion der Freiwilligen Feuerwehr an. Ingo Dillers persönlicher Umgang mit Menschen brachte ihm parteiübergreifende Anerkennung. Er hat sich um seine Heimatstadt sowie um die SPD verdient gemacht. 

Mit Ingo Diller verlieren wir einen guten Freund, Mitstreiter und engagierten Genossen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Wir bedanken uns beim Stadtarchiv, dass uns folgende zwei Dokumente aus den Jahren 1984 und 1986 zur Verfügung gestellt hat:

Kommunalwahl 1984 Ortsvereinsvorsitzender 1986