Aus der SPD

„Lüdenscheid – eine Stadt für alle“: Programmdiskussion geht in die letzte Runde

Die Diskussion zum Wahlprogramm für die anstehende Kommunalwahl geht für die Lüdenscheider SPD in die letzte Runde. In der kommenden Woche befindet der Stadtverbandsvorstand über einen Entwurf, den die Programmkommission der Sozialdemokraten erarbeitet hat. In diesem Entwurf sind zahlreiche Vorschläge enthalten, die Parteimitglieder sowie Bürgerinnen und Bürger ohne Parteibuch auf vier Perspektivforen zu verschiedenen Themen eingebracht haben. „Schon der Entwurf zeigt, dass wir mit einem Programm von Lüdenscheidern für Lüdenscheider zur Kommunalwahl antreten werden. Wir wollen auch in Zukunft mehr Menschen am politischen Dialog beteiligen. Durch den gesamten Programmentwurf trägt sich die Idee vom Aufbruch zu mehr Beteiligung an politischen Prozessen“, sagt SPD-Vorsitzender Gordan Dudas.
Die breite Beteiligung von Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern geht aber weiter. Das Wahlprogramm unter dem Arbeitstitel „Lüdenscheid – eine Stadt für alle“ soll vor dem Programmparteitag am 19. März in den Gliederungen und auf öffentlichen Veranstaltungen debattiert werden. Auch im Internet lädt die Lüdenscheider SPD zur Programmdiskussion ein. Bis zum Parteitag soll pro Woche ein Themenblock im Netz zur Diskussion gestellt werden. Einbringen ist bis zum Programmparteitag möglich. Am Freitag, 14. Februar, wird der Programmentwurf der Öffentlichkeit vorgestellt und auch im Internet veröffentlicht.